FairTix wächst 2017 weiter

Im sechsten Jahr des Bestehens von FairTix landen 50.000 Euro in der Clubstiftung. Nach der Umsatzsteigerung im Vorjahr von über 60%, stieß der Absatz von fairen Tickets weiterhin auf großes Interesse bei Clubs, Veranstaltern und Konzertbesuchern.

Insgesamt 41 Hamburger Clubs und Veranstalter nutzen 2017 das Vorverkaufsystem von TixforGigs zum Vertrieb von fairen Ticketkontingenten und konnten so 47.800 Euro für die Clubstiftung einnehmen. TixforGigs rundet den Betrag mit einer Spende auf volle 50.000 Euro auf. Die meisten Verkäufe erzielten das Knust, das Uebel&Gefährlich und der Monkeys Music Club. Ebenso erfreulich ist der Cotton Club; erst seit 2017 dabei, bot dieser schon über 60 Veranstaltungen an. Auch über Party-Veranstaltungen konnten wieder zahlreiche Tickets verkauft werden. So kamen allein durch die Silvesterparty im Knust und den Silvesterrave im Docks mehr als 1.000 fair verkaufte Tickets zusammen.

Für die Ticketverkäufe in 2017 konnte der Clubstiftung somit beim Club Award im DOCKS einen Scheck mit der stolzen Summe von 50.000 Euro von TixforGigs entgegen nehmen. Die Gelder fließen in Maßnahmen zur Förderung der Livemusik-Kultur, zum Beispiel in die Fortbildungsangebot der CLUB ACADEMY oder den Live Concert Account – einem staatlichen Strukturfördermodell für privaten Musikclubs in Hamburg. Auch der Blick in die Zukunft ist aussichtsreich, so hat das Label Audiolith für ein Konzert der Band Feine Sahne Fischfilet, welches im Februar 2018 stattfindet, bereits annährend 1.500 Tickets über FairTix verkauft. Ein wertvolles Beispiel, welches bei Künstlern und Agenturen gerne Schule machen darf.

Mit FairTix können Konzertbesucher und Musikspielstätten ein Zeichen für faire Gebührenmodelle setzen. TixforGigs verzichtet auf die Hälfte der üblichen Vorverkaufsgebühren und führt stattdessen pro verkauftem Ticket einen Euro – den sogenannten ClubEuro – an die Stiftung zur Stärkung privater Musikbühnen ab.

Liste der Fair-Tix-Nutzer 2017:
Aalhaus, Astra Stube, Birdland, Cotton Cub, Docks/Prinzenbar, evo.one, Fundbureau, Goldbekhaus, Grenzen sind relativ, Gruenspan, Häkken, Hadleys, Hafenklang, Helter Skelter, HGich T., Honigfabrik, Jazz Federation, Kaiserkeller, Knust, kukuun, Kulturbedarf, Kurz Film Agentur Hamburg, Le Fly, Logo, Marias Ballroom, Markthalle, Menschenzoo, Molotow, Monkeys Music Club, Mosaik Entertainment, MS Stubnitz, OHA! Music, Pooca Bar, Rock Cafe St. Pauli, Schanzenzelt, Stage Club, Stellwerk, Uebel&Gefährlich, Wildwux, Wir machen Kultur und Zinnschmelze

-->