Die Clubstiftung sucht eine Projektassistenz (BFD) ab November 2018

Die Clubstiftung – Stiftung zur Stärkung privater Musikbühnen Hamburg – sucht zum 01. November 2018 eine*n Freiwillige*n, die/der sich als Projektassistenz in Teilzeit engagieren möchte – im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung.

Wie du die Clubstiftung unterstützen kannst:

• Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung
• Mithilfe bei der Bearbeitung von Projektanträgen
• Unterstützung in Projekten
• allgemeine Bürotätigkeiten
• bei Interesse: Gestaltung eines eigenen kulturpädagogischen Projektes

Die Clubstiftung bietet dir:

• Sinnvolles Betätigungsfeld in einer bundesweit einmaligen Institution
• Zahlreiche Kontakt in die Club- und Musiklandschaft Hamburgs
• Arbeit in einem engagierten Team

Die Clubstiftung wünscht sich von dir:
Die Clubstiftung sucht im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung eine*n Freiwillige*n, der/die interessiert an Einblicken in die Arbeitswelt von Stiftungen ist. Du erlernst die Grundzüge vorbereitender Buchhaltung, die Kalkulation von Kosten und lernst alle Aufgaben rund um das Antragswesen kennen. Er/sie sollte über kaufmännische Grundkenntnisse verfügen und ein kulturpolitisches Interesse und Interesse an Musik mitbringen.

Das ist die Clubstiftung:
Die gemeinnützige „Stiftung zur Stärkung privater Musikbühnen Hamburg“, kurz Clubstiftung, wurde im Jahr 2010 ins Leben gerufen, um die musikalische Attraktivität der Stadt zu sichern und für sinnvolle Investitionen die Liquidität zur Verfügung zu stellen. Musik-Clubs üben einen bedeutenden Einfluss auf die Kultur einer Stadt aus und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur ihrer Erlebbarkeit und Progressivität. Ziel der Stiftung ist es, mit Fördermodellen die erheblichen Kosten für Hamburger Musik-Clubs abzumildern, z.B. bei der Schaffung von räumlichen und technischen Voraussetzungen, wie etwa Ton- und Lichttechnik. Die Clubstiftung ist aber auch unterstützend im Rahmen von Lärmschutz- und energiesparenden Maßnahmen tätig.

Das ist der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung:
Der BFD ist was für dich, wenn du
• mindestens 23 Jahren alt bist,
• 6 Monate bis max. 18 Monate Zeit hast,
• und dich mindestens 20,5 Stunden die Wochen engagieren möchtest – wenn du unter 27 bist, engagierst du dich in Vollzeit.
Das bekommst du dafür: Taschengeld bis zu 390 Euro monatlich, du bist sozialversichert, du wirst von STADTKULTUR unterstützt, du bekommst ein kostenloses Fortbildungsprogramm – und jede Menge Erfahrungen. Mehr zum BFD Kultur und Bildung: https://www.bfd-kultur-bildung-hh.de/
STADTKULTUR HAMBURG berät dich zur Auswahl deiner Einrichtung, vermittelt dich weiter und begleitet dich in deinem Engagement. Du nimmst gemeinsam mit anderen Freiwilligen am Fortbildungsprogramm des Dachverbandes teil und wirst bei Fragen und in Orientierungsprozessen unterstützt.

Für Deine Bewerbung:
Da der Bundesfreiwilligendienst unter 27 Jahren nur in Vollzeit möglich ist, können sich in diesem Fall nur Personen ab 27 Jahren bewerben. Fülle bitte online den „Fragebogen für Freiwillige“ bis zum 3. September 2018 aus. Dort kannst du diese konkrete Einsatzstelle nennen. Füge bitte auch deinen Lebenslauf an. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

-->